2 In Health/ Inspiration/ Lifestyle/ Tips

How to reach happiness in the new year

3bba3ef142b292541c46329fcc7a5aea How to reach happiness in the new year

I like beginnings. The start of a new job, a new friendship, a new month – now a new year. It’s a time to reflect on the good and bad that has happened, and think about it and improve in 2016. Everyone has goals to come back stronger in the new year and today I’m going to share a few tips that might help to get closer to your goals.

Ich mag Neuanfänge. Der Start einer neuen Stelle, neue Freundschaften, ein neuer Monat – jetzt: ein neues Jahr. Es ist eine Zeit,sich Gedanken über die guten und schlechten Dingeim vergangenen Jahr zu machen und in 2016 zu verbessern. Jeder hat irgendwie Ziele, im neuen Jahr alles besser zu machen um näher an die vorgenommenen Ziele zu kommen. Nun möchte ich hier (auch für mich selber) einige Tipps teilen, um den richtigen Weg von Anfang an einzuschlagen.

1. Buy a planner

This is something I highly recommend may it be on an Online or digital version or a classic diary planner. Choose whatever you feel more comfortable with. I love my black simple Moleskine and bring it with me everywhere I go. Its a great way to have the full overview about deadlines, appointments and notes.

2. Develop positive thinking patterns

I’m striving for 2016 to be a year of positivity. Positive thinking is a well-known and successful strategy for improving quality of life and creating happiness. It doesn’t mean I’ll be looking at the world through rose-colored glasses, but I’m going to allow my mind to focus on strengths and accomplishments, rather than weaknesses and setbacks. This, in turn, opens the mind to opportunity and allows more potential for making progress – leaving less time for feeling down and “stuck”.

3. Break on bad habits

No one is perfect…though you may want to excel in most aspects of your life. And if you’re wondering how you’re going to do it, simply acknowledge the bad habit each time you’re in the act and try replacing it with a good one. Remember that good habits are easier to develop than breaking bad ones. This is extremely hard and needs a lot of willpower – put it is possible you only need to keep up the motivation and 2016 might be your year!

4. Establish short and long-term goals

What’s on the cards for you in 2016? Setting goals gives you long-term vision and short-term motivation. By knowing precisely what you want to achieve, you know where you have to concentrate your efforts. It focuses your acquisition of knowledge, and helps you to organize your time and your resources so that you can make the very most of your life. No one is going to create opportunities for you, if you want it, you have to make it happen. Especially nowadays as there are so many opportunities out there it is difficult to stick to your decisions and keep your goals always in mind. For me it was the right start this year to take the first three days and think about myself etc.

5. Detox your clutter

Nothing says a fresh start like a fresh wardrobe! It’ might be good to get rid of a part of your wardrobe (including me), but also tidy up your workspace, desk. For example I cleaned my photo library and did some file cleaning on my Mac. And did a proper backup too 🙂 Digital clutter can be just as anxiety-inducing as piles of useless junk on your desk.

6. Focus on building important friendships

Friendships are incredibly important. At certain stages in our lives, friendships are everything to us – the most important thing in our lives. Cultivating lasting, loving friendships takes time and effort and you must choose them wisely. Surround yourself with people who only see the good in you. I’ve realized how important it is to have real friendships, rather than lots of friends.

7. Do what makes you happy

The more you focus on activities that bring you joy, the happier you’ll be and that translates to all other aspects of your life. You are as good as the people you surround yourself with, so be brave enough to let go of those holding you down. Letting go of people who do not nourish your authentic self is an essential part of self-love

8. Set health specific goals

The mental and physical benefits of following a healthy lifestyle are significant, including healthy relationships, happiness, positive attitudes, lower stress levels, etc. Setting specific goals like “go to the gym twice this week” or “do yoga video after work” is much more effective than saying “get healthy” or “lose weight.” Don’t disregard small changes you make towards a healthy lifestyle, they have a greater effect on your mood than you would believe. (This is my biggest and most important goal!)

9. Simplify your life

Simplifying your life means getting rid of many of the things you do so you can spend time with people you love and do the things you love.

10. Practice self-love

Did you know that you’re very special? There is no other person in this world like you. Practicing self-love can be challenging for many of us, especially in times when we face serious challenges. Try loving and positive affirmations. Nourish your soul through a love-kindness meditation or spiritual practices that help you feel compassion and love toward yourself. A simple way to get started is beginning your day by telling yourself something really positive – anything that will make you smile.

Remember the only person preventing you from reaching your goals, your dreams is yourself.

tumblr_npg9mk4I7u1qfirfao1_1280 How to reach happiness in the new year

1. Kaufe eine Agenda

Das ist etwas sehr empfehlenswertes – sei es nun eine digitale oder physische Ausgabe – um den Überblick behalten zu können. Ich liebe meinen simplen schwarzen Moleskine Wochenplaner und ich finde es eine super Möglichkeit um alle Abgabetermine, Treffen und Notizen übersichtlich festhalten zu können.

2. Enwickle positive Denkmuster

Ich hoffe 2016 wird ein Jahr voller positiver Ereignisse. Positives Denken ist eine gute und erfolgreiche Strategie um die Lebensqualität zu verbessern und Zufriedenheit zu entwickeln. Das heisst nicht, dass ich die Welt durch eine rosa Brille anschauen würde, aber ich möchte meinen Geist auf Stärken und Erfolge anstatt auf Schwächen und Missschläge fokussieren. Dies wird helfen den Geist für neue Chancen zu öffnen und erlaubt sich weiterzuentwickeln.

3. Ändere schlechte Gewohnheiten

Niemand ist perfekt… Trotzdem wollen wir das Beste erreichen in unserem Leben. Und ein Schritt in die richtige Richtung ist es, schlechte Gewohnheiten zu identifizieren und diese durch gute zu ersetzen. Denke daran, gute Gewohnheiten sind einfacher zu entwickeln, als Schlechte zu ändern. Das ist sehr herausfordernd und benötigt viel Willenskraft und Durchhaltevermögen – bleibe stark und 2016 kann DEIN Jahr werden.

4. Definiere kurfristige und langfristige Ziele

Was steht auf dem Programm für 2016? Sich Ziele zu setzen gibt eine langfristige Vision und kurzfristig Motivation für die persönliche Entwicklung. Wenn du weisst, was du erreichen willst, kannst du deine Kräfte gezielter einsetzen. Dies hilft das notwendige Wissen anzueignen die Zeit gezielt einzusetzen und auch die Ressourcen so auszulegen, dass du das meist Mögliche erreichen kannst. Dies ist vor allem in der heutigen Zeit mit so vielen Möglichkeiten unumgägnglich, denn ansonsten verliert man sich zu sehr. Daher war es für mich wichtig, die ersten Tage des Jahres mir selber zu gönnen und dies genauer auszuarbeiten. 

5. Entschlanke deinen Haushalt

Nichts ist erfrischender, als die Garderobe auszumisten. Es kann wirklich guttun einiges aus dem Kleiderschrank wegzugeben (ich inklusive), oder auch einfach mal wieder aufräumen und Struktur reinzubringen. Ich habe zum Beispiel gerade zu Beginn meine riesige Fotodatenbank aufgeräumt und ein Backup erstellt. Denn auch digitaler ‘Müll’ kann genauso stressauslösend sein, wie ein Chaos auf dem Arbeitsplatz.

6. Fokussiere darauf wichtige Freundschaften aufzubauen

Freundschaften sind extrem wichtig. Ab einem gewissen Zeitpunkt im Leben sind Freundschaften essenziell. Langanhaltende, nährende Freundschaften zu entwickeln braucht Zeit und Aufwand, daher ist es wichtig diese auch richtig einzusetzen. Umgebe dich mit Menschen, die das Gute in dir sehen. Ich habe realisiert, dass es viel wichtiger ist wenige, aber richtige Freunde zu haben.

7. Tue Dinge, die dich glücklich machen

Je mehr du dich auf Tätigkeiten konzentrierst, die dich glücklicher machen, desto mehr überträgt sich dies auch auf andere Aspekte deines Lebens. Du bist so gut, wie auch die Menschen um dich herum, entferne dich daher von jenen, die versuchen dich runterzudrücken. Menschen gehen zu lassen, die dich nicht unterstützen ist ein Teil zur Selbstsorge 

8. Setze dir gesundheitliche Ziele

Der mentale und auch physiche Nutzen eines gesunden Lebensstiles ist wichtig, inbegriffen sind gute Beziehungen, Zufriedenheit, positive Haltung und auch möglichst tiefe Stresslevel etc. Es ist wichtig in diesem Aspekt sich kleine Ziele und Schritte zu einem gesunden Lebensstil zu setzen. Denn sie haben angeblich einen grösseren Effekt als was man denkt. ( Dies ist mein Hauptziel und mein Fokus im Moment).

9. Vereinfache dein Leben

Erleichtere dich der Dinge, die du nicht wirklich brauchst und verbringe die Zeit mit den Menschen, die du liebst.

10. Praktiziere Selbstliebe

Wusstest du, dass du etwas Besonderes bist? Es gibt keine zweite Person auf dieser Welt wie du. Selbstliebe ist für viele Menschen sehr herausfordernd, vor allem in schwierigen Zeiten. Versuche auch dich selber zu loben für Dinge, die du erreicht hast. Versuche deine Seele durch Meditation oder andere Praktiken zu füttern. Ein einfacher Weg ist es, jeden Tag damit zu starten, sich etwas Positives zu sagen – irgenwas, dass dich lächeln lässt.

Erinnere dich, dass die einzige Person, die dich daran hindert die Ziele zu erreichen bist du selber.

icelandlatte How to reach happiness in the new year

Outfit: New Year & New Blog
Merry Christmas!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Worried D
    8. March 2016 at 13:03

    I found your picture googling VIU glasses and was shocked ! Your proportions head – body tell me that you probably have bulimia or some other heavy illness. Please start eating again…10, 15 kg more and you would really looking amazing ! I really do hope you are in therapy, because the longer you wait, the harder it becomes… ! Good luck, good girl !

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      9. March 2016 at 16:54

      Thank you for your message. Yes I am aware of appearance I am working on weight gain 🙂 And I am supported by great individuals.

    Leave a Reply