13 In Featured/ Inspiration/ Lifestyle/ Yoga

What Yoga is, and what it isn’t

Michaelablog-Yoga-Lululemon-Sunset-Switzerland-Lifestyle-Yogini-Swiss-Blogger-Schweizer-Modeblog-2

“Yoga is the journey of the self, through the self, to the self. ” – Bhagavad Gita

DSC_1368 What Yoga is, and what it isn'tIt’s easy to look at the yoga bodies that promote retreats and events and studios think that this is what yoga is about. Fancy clothes and dressed in Lululemon from top to toe. So basically just looking pretty and fashionable. To be perfectly bendy,  always facing the water-colored heavens painted by the sunset.

While that might have become what yoga looks like to a lot of people because of the presence on Social Media – it is not an accurate portrayal. Of course it is nice when you get inspired by that BUT you should NOT do Yoga BECAUSE of that.

They don’t always tell you that there will be times when your legs will feel like dead, stiff pieces of cardboard that you drag around like dead weight. Every single cell is sore and your bones feel like burning sticks. And I cannot tell you how often I feel like a woman with an 80 years old spine. But eventually you see the progress and the improvement if you devote to a consistent practice. They might not tell you about the times when you will cry about the mental or physical pain you go through (except you go to Yin Yoga probably?)… And that you can just forget about your hair, because you will be sticky and sweaty all over and don’t even think about make up :P. In the shala you might encounter stuffy air with a penetrant note of sweat.

Yoga, like life, is messy sometimes. Maybe a lot of the time.

And yoga – like life – is beautiful.

The beauty of yoga is that the practice is there to help you transcend difficulties, on the mat and beyond, by facing them head-on.

Every yoga practice is beautiful in its own way. It is beautiful because it is yours, and it is a representation of where you are in this very moment.

It doesn’t matter if you can’t touch your toes. It doesn’t matter what you look like. And it’s definitely not about being picture perfect. Yoga is a journey inward. You shouldn’t worry about how you look or if you will be able to do headstand. And your goal should definitely not be to become perfectly bendy like on all the Instagram photos…

Yoga is about showing up, and accepting all that comes with that. Accepting your body, your personality and how it feels in your own skin that day. You will a overall feel happier and shine from within.

Just come as you are and be open to the experience. Yoga is for everyone

“Anyone can practice. Young man can practice. Old man can practice. Very old man can practice. Man who is sick, he can practice. Man who doesn’t have strength can practice. Except lazy people; lazy people can’t practice Ashtanga yoga.”
K. Pattabhi Jois

 

Es ist sehr einfach Menschen anzuschauen, die Retreats und Events oder Studios mit ihren perfekten Körpern anpreisen und dabei zu denken, dass dies jenes ist, worum es beim Yoga geht. Schöne Kleider, von Kopf bis Fuss in Lululemon. Also einfach schön und modisch aussehen. Super beweglich werden und stets die wunderschönen Sonnenuntergänge während dem Yoga bewundern.

Dies scheint dank oder eher WEGEN Social Media was viele Menschen heutzutage mit Yoga verbinden – und das ist keine akkurate Darstellung. Natürlich ist es super toll wenn wir uns dadurch inspiriert fühlen, ABER wir sollten Yoga NICHT DESWEGEN praktizieren.

Es wird nicht gezeigt, dass es Zeiten gibt, wo deine Beine sich schwer wie Blei anfühlen und dass sich dein Körper zäh wie eine Schuhsole anfühlt. Jede einzelne Körperzelle ist schmerzt vor Muskelkater und deine Knochen fühlen sich an wie brennende Stäbe. Und ich kann euch gar nicht sagen, wie ich mich mit einer Wirbelsäule einer 80-jährigen Frau fühle. Aber du wirst den kontinuierlichen Fortschritt fühlen, wenn du dich einer regelmässigen Praxis widmest. Auch wird dir nicht gesagt, dass es Zeiten gibt wo du wegen des mentalen oder physischen Schmerzes weinst (ausser du gehst ins Yin Yoga?…) Und dein Haar kannst du sowieso gleich vergessen, ebenso wie die Schminke 😛 Du wirst klebrig und verschwitzt werden. Nicht selten triffst du  sehr stickige mit einr penetranten Schweissnote versetzte  Luft in der Shala.

Yoga ist wie das Leben. Sehr chaotisch manchmal. Vielleicht eher sehr oft.

Aber Yoga – wie das Leben – ist wunderschön.

Jede Yoga Übung ist wundervoll auf die eigene Art und Weise. Es ist wunderschön, weil es deins ist und zeigt, wo du dich in diesem Moment gerade befindest.

Es ist egal, ob du deine Zehen berühren kannst. Und es ist egal, wie du ausschaust und definitiv geht es nicht darum perfekt zu sein. Yoga ist eine Reise ins Innere. Du solltest dir keine Sorgen machen, wie du ausschaust oder ob du jene Asana machen kannst. Und schlussendlich soll das Ziel nicht sein, super beweglich zu werden…

Beim Yoga geht es vielmehr darum, zur Praxis zu erscheinen, und akzeptieren, wie es im Moment ist. Deinen Körper, deine Persönlichkeit und wie es sich in deiner Haut anfühlt jedes Mal aufs Neue einfach zu akzeptieren. Du wirst sehen, dass du dich einfach allgemein gelassener und glücklicher fühlst und ein Scheinen von Innen ausgeht

Komme wie du bist und sei offen für die Erfahrung. Yoga ist für alle.

DSC_1336 What Yoga is, and what it isn't

“Yoga teaches us to cure what need not be endured and endure what cannot be cured.” – B.K.S. Iyengar

DSC_1302 What Yoga is, and what it isn't

Identity patchwork
Follow Your Red Line

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Anne
    2. April 2017 at 17:10

    Liebe Michaela,
    ein wunderbarer Post, der es auf den Punkt trifft: Joga ist eine Reise zu unserem Körper. Es lehrt uns wieder mehr auf ihn zu hören, seine Bedürfnisse wahrzunehmen, sie zu achten und vor allem auch sie zu erfüllen. Viel zu oft vergessen wir diesen wichtigen Teil von uns im Alltag. Genau deshalb habe ich Joga in meinen integriert.
    Liebe Grüße Anne (:
    http://trustyourgut1.blogspot.de/

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      2. April 2017 at 19:48

      Vielen Lieben Dank Anne 🙂
      Es ist schön deine Worte zu lesen und auch ich versuche Yoga in meinen Alltag zu integrieren. Das gibt mir Kraft!

  • Reply
    AnnaLucia
    2. April 2017 at 21:00

    Liebste Michaela,
    die Bilder sind wirklich wundervoll und machen mir tatsächlich Lust auf eine Runde Yoga, obwohl ich eigentlich nicht der größte Fan davon bin!
    Freut mich für Dich, dass Du etwas gefunden hast, was Dir hilft, einfach einmal abzuschalten!

    Ich wünsche Dir eine wunderschöne und entspannte neue Woche,
    liebe Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      2. April 2017 at 21:25

      Vielen Dank Liebe Anna Lucia 🙂

      Ja ich habe lange gesucht und war eigentlich total abgeneigt von Yoga. Ich sah es als langweilig und eine richtiggehende Qual.
      Aber irgendwie habe ich mich so verliebt in diese nicht kompetitive Praxis, dass ich so viel Entspannung finde.
      Ich verstehe dich ganz gut 😉 denn manchen ist ein richtiges Fitnessworkout oder ein Lauf in der Natur gerade so lieb.

  • Reply
    Andrina
    3. April 2017 at 22:17

    Dein inspirierender Bericht mit diesen tollen Fotos macht direkt Lust auf Yoga. Ich habe mich schon vor einiger Zeit dafür interessiert, den Gedanken dann aber wieder verworfen, weil ich Zuhause nie Ruhe habe 😉
    Liebe Grüße
    Andrina von http://alaminja.de

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      4. April 2017 at 6:04

      Danke für die lieben Worte Andrina 😀
      Ich denke wichtig ist einfach, dass du das machst woran du am meisten Freude hast <3

  • Reply
    L♥ebe was ist
    5. April 2017 at 10:24

    ich muss zugeben dass ich es großartig finde, dass Social Media immer mehr Menschen dazu bringt Yoga zumindestens zu testen. denn leider hatte es jahrelang einen eher esotherischen Ruf. auch ich habe diesem Ruf immer Glauben geschenkt, bis ich vor gut 2 Jahren einige Woche in Nepal verbrachte, wo ich meinen üblichen Sport nicht ausüben konnte und nach einer Alternative suchte. ich bin dem Yoga bus heute treu geblieben, weil meine Erfahrungen so überraschend positiv waren.
    toller Beitrag meine Liebe 🙂
    schöne Wochenmitte,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      5. April 2017 at 11:57

      Wow wie schön!
      Ich habe mich in Bali letztes Jahr vom Yoga so faszinieren lassen, zuvor war ich ebenfalls super skeptisch 😛

  • Reply
    Carrie
    5. April 2017 at 13:32

    Danke für deinen interessanten Beitrag. Ich kenn mich ja mit Yoga so gar nicht aus
    http://carrieslifestyle.com

  • Reply
    Liv | Live. Love. Marehmallow.
    7. April 2017 at 22:02

    Ein wunderschöner Text! Ich selbst habe noch nie Yoga gemacht, kenne aber viele Leute, die regelmässig Yoga machen.
    Ich mag es gar nicht, wenn Leute durch das Internet oder Fernsehen irgendeine Vorstellung von einem Sport z.B. bekommen haben und dann das Gefühl haben, sie könnten es beurteilen. Das kenne ich vom Karate, es ist so vielmehr als das hirnlose “Sich-Verprügeln”, was viele Leute denken. Es geht auch um Disziplin und die Einstellung etc.
    Oder wie du eben beim Yoga wegen den tollen Lululemon Kleidern geschrieben hast.

    Liebe Grüsse Liv
    Livelovemarshmallow.blogspot.ch

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      8. April 2017 at 9:43

      Ja genau das stimmt! So lustig, weil genau das dachte ich von Karate, bis ich mehr darüber erfahren habe und meine Meinung ganz stark geändert habe 😉

      Danke Liv! Hab ein schönes Wochenende

  • Reply
    Munira Saleh
    20. April 2017 at 18:13

    Hi michaela, You Look So fit and perfect, and may be yoga is the reason behind your perfect body.

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      20. April 2017 at 20:26

      Hey dear Munira,
      Thanks for your lovely comment.
      I’d say partly Yoga helps me to stay fit and feel good in my body 😀
      However, I am underweight and do have some digestions and absorption issues…
      xx Michaela

    Leave a Reply