6 In Featured/ Health/ Inspiration/ Lifestyle

Health: 5 Reminders when you are having a bad day

SW_LisaHess-1024x683 Health: 5 Reminders when you are having a bad dayHello there! This post has been waiting to be written down for the last week. But however, as I felt really down – I even can’t explain exactly why – it didn’t happen. Well, lets summarize it as having 5 bad days in a row and every day the bad feeling was crackling in more and more. And I felt bad that I didn’t stick to my new year resolutions. I started asking myself why am I feeling so down? What is the reason? And somehow I realised that I was just pushing myself to much and once again wanted to do more than I could…

But now back to the actual aim of this post. As you guys gave me good feedback about (mental) health topics, I really want to dedicate more posts to this. As I want to take the blog further this year – it is one of my goals, to share and write more about positve energy and health. And I want to do this also as a record for my own motivation 🙂  I found a lot of inspiration and wrote myself a list of reminders that should help me when I have a bad day. Because as we all know, we are human and not every day is perfect. Especially through Social Media I get often the impression that lives of other people are far better than my own…. But wait! We are the actors and directors of our lives, therefore if we feel stuck or unhappy we should take action and change that!

Hallo meine Lieben! DieserBeitrag hat nun etwas länger gebraucht, bis er geschrieben wurde. Die letzten Tage waren irgendwie tricky – ich fühlte mich leer und verloren – und wusste irgendwie gar nicht genau, was der Grund für diese Negativität war. Es wurde nicht besser und ging es von Tag zu Tag… Ausserdem begann ich mich noch zu allem zu stressen, weil ich mir für das neue Jahr vieles vorgenommen hatte und dies auch einhalten wollte! Aber es ging einfach nicht, ich versuchte mehr zu machen als was ich konnte bzw mehr von mir zu fordern…

Aber zurück zum eigentlichen Ziel dieses Posts. Da die letzten Beiträge zu Gesundheit und Tipps sehr positives Feedback erhielten, möchte ich mehr solcher Artikel verfassen. Und da ich auch den Blog weiterentwickeln möchte, ist mir dies ein grosses Anliegen – denn mein Ziel ist es mehr über positive Einstellung und Gesundheit zu schreiben. Vor allem möchte ich dies auch für mich als Motivation festhalten. Ich habe mich inspirieren lassen und mir 5 Punkte rausgeschrieben, die mir an schlechten Tagen helfen sollen und die ich im Kopf behalten will. Denn wie wir alle wissen, sind wir Menschen und nicht jeder Tag ist perfekt. In letzter Zeit entsteht durch Social Media hier oft ein falscher Anschein – das Gefühl, dass andere ein perfektes Leben führen… Aber HALT! Wir sind die Schauspieler und Regisseure unseres Lebens, und daher sollten wir etwas ändern, wenn wir nicht zufrieden sind!

SW_LynneWarren-1024x731 Health: 5 Reminders when you are having a bad day

1. Nothing is permanent
Some days are better than others. And sometimes you might have a lot of bad luck. But that happens to all of us.  Accept what’s already happened. It’s an organic process to living so head up and keep going. Fall two times and get up three times.

2. It could be worse
There is indeed one thing to be thankful for. Appreciate what you have and see the positive things. Don’t complain there are always people who don’t have such a good life as we do.

3. Stop worrying
The root of our suffering during difficult times is worry – worrying about what’s going to happen next and imagining the extreme. It’s all in your head. Focus on the here and now, not predicting the future.

4. What doesn’t kill you makes you stronger
When you lose, you also gain. At best, you learn something. We are actually learning life-long. Every happening is a new experience we can learn from. And next time we can do it better.

5. Stay positive
I was totally convinced that the world was out to get me and my emotions were out of control, but I quickly remembered that if I don’t fix myself now, I’ll be feeling shitty for the next weeks or month. Don’t let bad feelings take control and stop you. So change your perspective. Remember the first 4 and stay positive.

1. Nichts ist permanent
Manche Tage sind besser als andere. Und manchmal haben wir einfach viel Pech auf ein Mal. Aber das passiert uns allen. Darum sollten wir akzeptieren was passiert ist. Es ist organischer Lebensprozess, Kopf hoch und vorwärtsschauen. Falle 2x und stehe ein Drittes Mal auf!

2. Es könnte schlimmer sein
Es gibt immer etwas wofür wir dankbar sein können. Schätze die Dinge die du hast und sehe das Positive. Beklage dich nicht ständig, es gibt viele Menschen die es schlechter haben.

3. Mach dir nicht ständig Sorgen
Die Quelle unseres Leidens während schwierigen Zeiten ist oftmals unsere Sorge – Immer daran denken was als nächstes passieren könnte oder wie die Zukunft sein wird. Es ist alles nur in unseren Köpfen! Fokussiere dich auf das hier und jetzt!

4. Was dich nicht umbringt, macht dich stärker
Wenn du verlierst, gewinnst du auch immer etwas. Im besten Fall kannst du sogar einiges davon mitnehmen. Eigentlich lernen wir ein Leben lang und haben nie ausgelernt. Jedes Ereignis ist eine Erfahrung, ob gut oder schlecht wir können davon etwas mitnehmen.

5. Bleib positiv
Oft finde ich mich in der Situation, dass die Welt es einfach schlecht mit mir meint und meine Gefühle waren ausser Kontrolle, aber ich habe mich selber an der Nase genommen und gesagt, dass ich dies richten kann. Oder ich habe die Option mich weiterhin schlecht zu fühlen. Aber wozu? Lass die negativen Gedanken nicht die Kontrolle übernehmen! Wechsle die Perspektive. Erinnere dich an die ersten 4 Punkte und bleib positiv.

SW_Mcqueen-1024x683 Health: 5 Reminders when you are having a bad day

Outfit: Winter Jumper over Fashion Week
Outfit: New Year & New Blog

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Manon Dijkhuizen
    Wednesday January 20th, 2016 at 09:28 AM

    I use number 2 quite a lot haha. Great tips! x

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      Wednesday January 20th, 2016 at 09:59 AM

      Thank you Manon 🙂

  • Reply
    Theblondiediary
    Thursday January 21st, 2016 at 02:30 PM

    Nothing is permanent… my favorite one 🙂

    Great post!
    http://www.theblondiediary.com/

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      Thursday January 21st, 2016 at 08:11 PM

      Thank you my dear 😀

  • Reply
    Sara
    Sunday January 31st, 2016 at 02:01 PM

    So ein schöner Post! 🙂 Definitiv fünf wichtige Dinge, die man sich immer wieder vor Augen führen muss. Ich habe deinen Blog erst kürzlich entdeckt und wollte dir sagen, dass ich ihn sehr mag. Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag & einen guten Start in die neue Woche.

    Sara x

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      Sunday January 31st, 2016 at 05:03 PM

      Danke Sara!
      Ich wünsche dir auch einen guten Wochenstart!

    Leave a Reply