4 In Lifestyle/ Photography/ Tips

How to make your photos more valuable

Blackwhite1 How to make your photos more valuable

„We take photos as a return ticket to a moment otherwise gone“

The time flies by so quickly, weren’t we only yesterday still in Primary School and then suddenly or 18th birthday is on the doormat and your parents are no longer responsible for your actions. Just a wink of an eye later you have a degree in your pocket or already a full time job. And as we all know, the time doesn’t stop or wait for us. Sometimes I have the feeling that we speed through our lives, always with the feeling to miss something or not doing enough with our time. Especially all the Social Media platforms are enhancing this feeling… Always being online in real-time and up-to-date with the all the happenings.

Sometimes I really do miss the hours I spent scrolling through old photo albums that my parents have created with a lot of dedication. Even though the relation to photographs as a possibility to capture our memories hasn’t changed, we have more options nowadays.

In the past few years my photo database increased exponentially and contains many memories of great moments and experiences. Furthermore, I love to take my camera with me when travelling so I have always something nice to look back at. But the more photos I have the more I believe that it is a waste to let them get dusty in the digital storage. Therefore, I want to show you three ways to make your photos more valuable and I make often use of.

– Over the past years I started a small photo wall in my bedroom. I love to collect different frames and quotes and arrange them with my favourite photos. And continuously I add new ones.

– Another great thing I have often already made use of, are the photo books. The photos can easily be uploaded from your computer and you can directly create your book online. My favourite is the service from Colorfotoservice. The quality and price are fair. And with a photo book you have something physical instead of a huge digital library. And even better it is a great gift idea for relatives and friends :). (Tiny notice… Soon it’s Mothers Day and this would be a great gift :P)

– What I rarely do, but playing around with analogue photography. The challenge lies in getting a good image in only a few shots. There is not the possibility to take hundreds of photos and delete the worst ones. The settings need to be right on the first try. But still if the manual settings are not perfect (like in my case) still interesting photographs arise. What I enjoyed most is the own development of the photos but however this is not always possible as you need a lot of supply and also the right equipment. So therefore, mostly I bring the film for the developing to a local photo shop.

How do you store your digital photographs? Do you create also photo books? Or do you just store your photos on your computer? How you do make your memories more valuable? Let me know 🙂

Blackandwhite2 How to make your photos more valuable
Die Zeit vergeht wie im Flug, waren wir doch eben erst noch in der Primarschule und dann plötzlich steht der 18. Geburtstag vor der Türe und die Volljährigkeit öffnet uns neue Möglichkeiten. Kaum ein Augenzwinkern später haben wir schon einen Hochschulabschluss in der Tasche oder arbeiten im ersten richtigen Job. Und wie wir so schön wissen, die Zeit bleibt nicht stehen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir nur so durch unser Leben rasen, stetig das Gefühl haben etwas zu verpassen oder nicht genug zu sehen und machen. Vor allem die gesamten Social Media Plattformen intensivieren das Gefühl… Ständig Online zu sein in Real-Time immer auf dem Laufenden bleiben.

Manchmal vermisse ich wirklich die Zeit, als wir noch Fotoalben durchblätterten, welche unsere Eltern liebevoll gestaltet hatten und ohne Zeitdruck in Erinnerungen träumten. Zwar hat sich der Umgang im Hinblick auf Fotos geändert, aber trotzdem schätzen wir die Möglichkeiten Erinnerungen festzuhalten.

Meine Fotodatenbank ist in den letzten Jahren exponentiell angewachsen und enthält viele Erinnerungen von tollen Momenten und Erlebnissen. Ich bin ein Mensch, der immer gerne die Fotoausrüstung auf Reisen mitnimmt. Und oftmals empfinde ich es als zu schade, alle diese Momentaufnahmen auf meinem digitalen Speicher verstauben zu lassen. Darum möchte ich euch drei Möglichkeiten aufzeigen, wie ihr eure Erinnerungen wertvoller machen könntet und auf welche ich auch stets zurückgreife.

– Über die letzten Jahre habe ich in meinem Schlafzimmer eine kleine Fotowand erstellt. Meine Lieblingsbilder oder auch Motivationssprüche sind in einem Vintage-angehauchten Arrangement angesammelt. Und kontinuierlich füge ich einen neuen Bilderrahmen, oder ein Foto hinzu.

– Eine weitere tolle Sache, finde ich das Konzept der Fotobücher. Die Fotos können ganz leicht hochgeladen werden und das eigene Fotobuch kann im nu mit den Lieblingsmomenten gestaltet werden. Dies habe ich den letzten Jahren immer wieder gerne gemacht. Mein Lieblingsanbieter ist Colorfotoservice. Die Qualität und der Preis stimmen einfach. Durch ein solches Fotobuch hat man endlich auch mal wieder etwas Physisches in der Hand. Außerdem sind Fotobücher eine tolle Geschenkidee für Verwandte 🙂 (Kleine Notiz am Rande… Bald ist wieder Muttertag und dies ist immer eine super Geschenkidee :P)

– Was ich eher selten mache, aber umso spannender finde, ist analoge Fotografie. Der Reiz besteht darin, dass nicht die Möglichkeit besteht, Hunderte von Fotos bis zum perfekten Bild zu schiessen (ausser man ist verschwenderisch). Hier muss in den wenigen Abzügen, die auf dem Filmstreifen sind einfach alles richtig eingestellt sein. Und oft wenn dann die manuellen Einstellungen nicht ganz stimmen (wie bei mir) dann entsteht trotzdem ein total spannendes Bild. Das tollste ist natürlich die eigene Entwicklung im Fotolabor, aber dies ist nicht immer möglich… Bei lokalen Fotogeschäften kann der Film aber auch sehr schnell und in hoher Qualität entwickelt werden. Nostalgie im digitalen Zeitalter 😉

Wie bewahrt ihr eure digitalen Fotos auf? Macht ihr ebenfalls des Öfteren Fotobücher? Oder verstaut ihr eure Dateien bloss auf eurem Computer? Wie macht ihr mehr aus euren Erlebnissen und Erinnerungen?Blackwhite3 How to make your photos more valuable

Outfit: Spring is here
Switzerland and Fashion

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Ev
    Friday April 1st, 2016 at 07:27 PM

    Great post dear! 😉
    xx

    ______________________
    PERSONAL STYLE BLOG
    http://evdaily.blogspot.com

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      Sunday April 3rd, 2016 at 11:47 PM

      thanks!

  • Reply
    Marie
    Saturday April 2nd, 2016 at 06:34 AM

    Da ich in einem Fotofacgeschäft arbeite, drucke ich meine Bilder regelmäßig aus. Fotobücher habe ich allerdings auch schon zwei und besagte Fotowand gibt es auch bei mir.
    Die Fotos sind viel zu schade dafür nur auf der Festplatte zu schlummern.

    Lieben Gruß

    • michaelablog
      Reply
      michaelablog
      Sunday April 3rd, 2016 at 11:47 PM

      Danke Liebe Marie so wahr 😀

    Leave a Reply