0 In Featured/ Lifestyle/ Mindfulness/ Photography/ / Travel/ Well-Being

Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

“Wherever you travel to, I would love to receive a beautiful postcard.”

Immer wieder träumen wir von Reisen ganz weit weg von zu Hause. Und unsere Destinationswahl fällt meistens auf ferne Orte mit der magischen Anziehungskraft des Unbekannten. Aber was ist mit unserer Heimat? Kennen wir unser eigenes Land so gut wie manche Feriendestinationen?

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, mehr die wunderschöne Schweiz zu entdecken und mich auf kleine und grosse Abenteuer zu begeben. Den Sommer habe ich hier verbracht – und keine einzige Sekunde davon war ich neidisch auf tropische Orte oder Verreisende. Denn der Sommer und mein Heimatland haben mich begeistert.

Der Herbst bietet natürlich nach dem sommerlichen Badewetter die perfekte Möglichkeit Wandern zu gehen. Da ich ein Bergmädchen bin, könnte ich mir nicht vorstellen, lange ohne Berge um mich herum zu leben…

In unserem digitalen Zeitalter ist es ganz normal, auf Social Media unsere Reisen mittels Fotos und Stories (Instagram) zu dokumentieren. Und natürlich bin ich mit meiner Leidenschaft für Fotografie nicht ausgeschlossen. Eine Reise ohne Fotos geht für mich nicht. Und so gerne versende ich die Bilder auch an meine Familie.

Aber leider fehlt meist die wirklich persönlich Note. Digitale Fotos sind nicht das Gleiche, wie ein physisches Bild in den Händen zu halten. Und noch schöner finde ich die handgeschriebene Nachricht, mit der ich noch kleine Details oder eine Anekdote zum Foto anfügen kann.

Postkarten– oft schon als verstaubt und altmodisch abgestempelt, sind der schönste und emotionalste Gruss, jemanden glücklich zu machen und ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. So habe ich auch dieses Mal eine persönliche Postkarte an meine liebe Grossmutter versendet und ihr Strahlen, als sie sich bedankte, war unglaublich herzerwärmend. Schreibt ihr noch Postkarten? Wenn ja, wann und warum?

Mit meiner Mama habe ich das Berner Oberland erkundet und wir haben es uns mit einem Wellness-Wochenende gutgehen lassen. Jedoch ist das Abenteuer und der Nervenkitzel nicht zu kurz gekommen 😉

Hotel

Wir haben das wunderschöne Handeck Resort bei Guttannen ausgewählt und nach einer langen Fahrt, wurden wir freundlichst willkommen geheissen und entspannten uns im Spa und Zimmer. Das Resort ist insbesondere für die hervorragende Lage zur Gelmerbahn inmitten der Grimselwelt bekannt. Aber auch die kulinarische Seite lässt nichts zu wünschen übrig – wir wurden mit einem 14 Punkte Gault Millau Menu verwöhnt und ich träume jetzt noch von den leckeren veganen Ravioli.

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_44 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Auf Abendeuer- und Entdeckungstour

Inmitten von hohen Bergspitzen gibt es einige tolle Dinge zu machen und entdecken… Wer etwas Nervenkitzel sucht, der ist genau richtig. Mutprobe und Spass sind garantiert.

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_6 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Handeckfallbrücke

Vom Naturresort führt ein 15-minütiger Fussweg zur Hängebrücke und zur Gelmerbahn. Der Handegg-Wasserfall wird bereits um 1850 im weltberühmten Reiseführer des Karl Baedeker als eine Sehenswürdigkeit und im Zusammenhang mit dem Hotel Handeckals ein lohnendes Reiseziel genannt. Die Brücke ist bereits die erste kleine Mutprobe, denn man sollte schwindelfrei sein, in Anbetracht des tosenden Wassers unter sich.

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_17 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_16 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Gelmersee & SAC Hütte

Die Bergwanderung um den Gelmersee gewährt faszinierende Einblicke in die hochalpine Bergwelt. Entlang des Sees laden ursprüngliche Bachläufe und riesige Felsplatten zum Verweilen ein. Bei den teilweise steil abfallenden Felspartien helfen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, die Aussicht hinunter auf den türkisblauen See zu geniessen. Von Handeck fährt die Gelmerbahn, mit 106% Steigung die steilste Standseilbahn der Welt, zum malerischen Gelmersee – Ausgangspunkt für eine Rundwanderung um den Stausee.

Wer Lust auf eine etwas anspruchsvollere Wanderung hat, kann nach halbem Seerundgang die Abzweigung zur Gelmerhütte nehmen. Diese Wanderung dauert noch einmal ca. 1.5 Stunden. Der steile Aufstieg zur Gelmerhütte führt entlang des Diechterbachs, der über mächtige Granitfelsen und es fühlt sich wirklich an, als würde man eine Himmelstreppe aus Stein hochwandern. In der Hütte kann man bei einem mehrtägigen Ausflug übernachten, oder aber sich vor dem Abstieg stärken und die wahnsinnig atemberaubende Aussicht geniessen. Der Weg zurück führt auch wieder um den Gelmersee und zurück zu Bahn oder auf der anderen Seeseite führt die Wanderung in ca. 1.5h nach Chüenzentennlen.

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_111 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_112 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_115 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_13 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Grimsel

Nicht allzu weit entfernt von den oben genannten Sehenswürdigkeiten führt die Strasse zum historischen Grimselpass inmitten des Haslitals. Der Grimsel ist nicht nur bei Wanderern sehr beliebt, auch Motorradfahrer und Autofanatiker lieben die wunderschöne Strasse hoch zum Pass.

Enge Kurven schlängeln sich zwischen Felsen und Stauseen und man kommt nicht mehr aus dem Staunen heraus.

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_12-e1541540318136 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_header1 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Aareschlucht

Auf unserer Rückreise aus dem Berner Oberland und den Höhen der Grimselwelt, haben wir eine kurze Pause bei der Aareschlucht gemacht. Es ist sehr faszinierend, was Wasser über die Jahrhunderte geschaffen und nichts dieser Naturgewalt entgegenzusetzen hat. Wir sind vom östlichen Eingang gemütlich durch die Schlucht spaziert und danach den Weg oberhalb zurück gewählt. Die enge Schlucht ist der totale Kontrast zu den weiten Höhen der Berge, aber so faszinierend!

Postcards_Naturelly_Michaela_Handeck_Guttannen_Grimselwelt_11 Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

30780066507_2c502b5299_b Mit vielen Grüssen aus dem Berner Oberland

Und das Aufmerksamste, was ich nach meinen Ferien je erhalten habe: Zu Hause angekommen, hatte das Hotel mir eine Postkarte gesendet mit der Nachricht: «Wir hoffen Sie sind gut zu Hause angekommen und senden Ihnen viele Grüsse!»

Man muss gar nicht weit in die Ferien fahren, sondern schon ein Wochenende nicht weit von zuhause, kann so erlebnisreich sein. Persönliche Postkarten können von überall gesendet werden und ganz egal, ob man Empfänger oder Sender ist – Die Freude an einer persönlichen Nachricht in Form einer Postkarte erfreut Jeden!

*Dieser Beitrag wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit Swisspost kreiert. Danke! 

Selfcare Ideen für das Wochenende

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply