0 In Featured/ Lifestyle/ Mindfulness/ Sustainability/ / Travel

Faszinierendes Matterhorn – Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

Wer kennt es nicht? Das Matterhorn – DAS Sinnbild für die Schweiz neben Schokolade und Käse. Wahrhaftig ist die imposante Bergspitze allgegenwärtig und das Reiseziel jedes Schweiz-Besuchers.

Manche Orte haben etwas Magisches an sich, und so ist es in Zermatt. Wenn man mit der Bahn ins autofreie Dörfchen einfährt, erstrahlt schon imposant das Bergmassiv des Matterhorns. Das Matterhorn ist wirklich etwas ganz Spezielles und glaubt mir, so schnell kommt ihr auch nicht mehr aus dem Staunen! Kein Wunder, dass es der meist fotografierte Berg der Welt ist!

Matterhorn Hype

Touristen kommen aus aller Welt und selbst ich als Schweizerin möchte den 4’478 m hohen Berg im Wallis mit meinen eigenen Augen live bestaunen. Der Berg zieht alle Blicke wie ein Magnet auf sich. Es ist unbeschreiblich, aber ich konnte meine Augen kaum abwenden…

Und definitiv habe ich nicht wenige Fotos gemacht 😉 Sodass es mir gar nicht leicht gefallen ist eine Auswahl zu treffen. Aber nun möchte ich euch meine Eindrücke nicht vorenthalten und euch auf die unvergessliche 3-tägige Reise rund um das Matterhorn mitnehmen. Eins kann ich euch jetzt schon sagen: Augenschmaus und Nervenkitzel garantiert!

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaelag Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

Tag 1: Riffelsee & Gornergrat

In Zermatt angekommen erblickt man schon das imposante Bergmassiv des Matterhorns und nur 50 m vom Bahnhof geht auch schon die Gornergratbahn hoch zum Gipfel des gleichnamigen Aussichtsturm auf 3100 m hoch.

Ich habe direkt mein Gepäck am Schalter aufgegeben, da ich die Übernachtung auf dem 3100 Gornergrat Kulm gebucht habe. Danach könnt ihr selber auswählen, ob und wie weit ihr wandern möchtet. Ich bin bis zur Riffelalp mit der Bahn mitgefahren und von dort aus bis ganz nach oben zum Gornergrat den sogenannten „Swiss Topwalk“ (3-4h) gewandert.

Der Aufstieg bis Riffelboden ist etwas steiler und anspruchsvoll, aber mit dem wunderschönen Matterhornpanorama merkt man das gar nicht. Das Stück zum Riffelsee ist angenehm steigend und man kreuzt grosse Wiesen und vielleicht könnt ihr auch ein Murmeltier sehen 🙂

Wenn ihr mit der Bahn bis zum Rotenboden fährt, dann dauert die Wanderung vom Riffelsee bis zum Gornergrat nur 1-1.5h. Und natürlich, wenn ihr kein Interesse habt, den Riffelsee zu besuchen könnt ihr auch direkt bis zum Gornergrat hochfahren. Hier ist alles möglich.

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaelaf Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela9-1024x768 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche TageRiffelsee mit gewöhnlichem Touristenandrang
3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela11-1024x768 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche TageWas noch übrig ist vom Gornergratgletscher

Oben angekommen lohnt es sich auf die 360° Panorama Plattform die Rundumsicht zu geniessen. Das aufgegebene Gepäck kann direkt bei der Bahn abgeholt werden und ich hatte darauf in mein Zimmer eingecheckt.

Die Zimmer im 3100 Gornergrat Kulm Hotel sind alle nach einzelnen Bergspitzen benannt. Mein Zimmer war das einzige mit Matterhorn & Balkon (Geheimtipp: Fragt nach dem Zimmer „Dent Blanche“!)

Ich empfehle euch sehr, auf dem Gornergrat zu übernachten, denn sobald die Tagestouristen weg sind, kehrt eine unbeschreibliche Stille auf 3100m ein. Und der Sonnenuntergang ist ebenfalls eine Klasse für sich! Ausserdem  ist ein leckeres 4-Gang Dinner im Zimmerpreis inbegriffen.

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaelab Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage 3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaelah Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela2-1024x768 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage Sonnenuntergang von meinem Zimmer <3
3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela15-1024x768 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage Morgendliche Aussicht von der 360° Panorama Plattform aufs Gornergrat Kulm

Tag 2: 5-Seenwanderung

Früh ins Bett und früh wieder raus, um den Tag mit dem Sonnenaufgang zu starten, das lohnt sich! Auf der Höhe ist es selbst im Sommer frisch, daher hab ich mich dick eingepackt zur 360° Panorama Plattform aufgemacht. Es war morgens etwas diesig, aber trotzdem richtig schön – Matterhorn halt 😉

Nach einem ausgiebigen Frühstück hab ich mein Gepäck wieder bei der Gornergratbahn abgegeben und bin losgewandert.

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela17-1024x768 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela19-1024x768 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage Grünsee fürs erste Bad!

Zu Beginn bin ich dem „Weg der Stille“ bis zum Grünsee gefolgt. Warnung: Je nach Jahreszeit kann es noch sehr viel Schnee haben, daher prüft zuerst die Route. Denn ich stand noch hüfttief im Schnee, was eher suboptimal war…

Vom Grünsee bin ich in die umgekehrte Richtung den 5-Seenweg gewandert. Dieser Weg ist sogar rollstuhlgängig und wenn ihr vorgeschlagene Route „Blauherd – Stellisee – Grindjisee – Grünsee – Moosjisee – Leisee –Sunnegga“ macht. Meine Wanderung ging vom Grünsee über den Grindjisee, wo ich eine längere Pause gemacht habe und dem Treiben der Menschen zugeschaut habe. Danach verfolgte ich den etwas steilen Aufstieg zum Stellisee und weiter über Blauherd und zum Leisee. Der Stellisee ist neben dem Riffelsee einer der meistfotografierten Seen beim Matterhorn und wahrhaftig eine lange Fotosession wert 😉

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela3-1024x768 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage Grindjisee
3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela26-1024x683 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage Schönster Stellisee

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaelaa Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela27-1024x683 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

Den Moosjisee habe ich leider nur von oben gesehen, da ich einen Höhenweg gewählt habe und dieser bei Blauherd vorbei ging. Der Leisee ist unglaublich süss und mit „Strand“ und Liegestühlen sehr einladend. Von Sunnegga führt ein Lift hinunter und ist somit für jeden erreichbar.

Der Weg ist wunderschön und insbesondere im Sommer sind die Seen die perfekte Abkühlung auf der Wanderung!

Nach einer Abkühlung im Leisee ging es für mich mit der Standseilbahn Sunnegga zurück ins Dorf. Nach so einer langen Wanderung kann ich etwas Wellness sehr empfehlen. Und für ein leckeres Abendessen habt ihr ebenfalls unzählige Optionen!

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaelac Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

Tag 3: Charles Kuonen Hängebrücke

Im Sommer heisst es: Morgenstund hat Gold und Frische im Mund! Denn je später man sich auf den Weg macht, umso unangenehm heiss wird es. Daher früh raus ist das A und O.

Frisch gestärkt geht es am letzten Tag bereits weiter nach Randa. Diese Wanderung hatte ich nicht geplant, sondern ganz spontan morgens mich dafür entschieden. Jede halbe Stunde fährt der Zug ins nahgelegene Dorf. Vom Bahnhof in Randa konnte ich meine Rucksack im Hotel Klein Matterhorn deponieren, da ich abends nicht mehr zurück nach Zermatt gefahren bin.

Der Weg zur Charles Kuonen Hängebrücke beginnt direkt im Dorf und ist sehr gut ausgeschildert. Normalerweise ist es eine Rundwanderung, jedoch war der „angenehme“ Aufstiegsweg gesperrt und ich musste die steile Route nach oben nehmen. Die Charles Kuonen Hängebrücke liegt auf dem Europaweg und ist mit knapp 500m die längste Hängebrücke weltweit, die für Fussgänger zugänglich ist. An der höchsten Stelle sind es 85m in die Tiefe und von dort hat man auch einen eindrücklichen Ausblick auf das Weisshorn und die Gletscher. Es dauert nahezu 10 Minuten um die Brücke zu überqueren – also nichts für Unentschlossene…

Von der Hängebrücke kann ich euch den Weg zur Europahütte sehr empfehlen. Es sind ca. 30 Minuten und ihr habt einen wunderschönen Ausblick auf die Hängebrücke und könnt sogar die Spitze des Matterhorns sehen.

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaela33-1024x768 Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaelae Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage 3-Days-in-Zermatt-Switzerland-Naturelly-Michaelad Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

Da der Wanderweg im Wald liegt, bieten die Bäume morgens Schatten. Mittags hingegen wird es sehr heiss und daher ist der Aufstieg nicht so empfehlenswert. Insgesamt dauert die Wanderung ca. 4h je nach Tempo und Pausen.

Nach 3 intensiven Wandertagen habe ich mich am frühen Nachmittag, noch geflasht von diesen Naturschönheiten wieder auf den Weg nach Zürich gemacht. Auf alle Fälle habe ich ein Stück Herz beim Matterhorn gelassen – ich glaube es war Liebe auf den ersten Blick!

Wart ihr schon mal in Zermatt? Oder kennt ihr das Matterhorn nur von der Toblerone Schokolade? Ausserdem kanntet ihr vorher die Charles Kuonen Hängebrücke schon?

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Michaela (@naturelly_michaela) on


Faszination-Matterhorn-Reisetipps-fur-3-Tage-in-Zermatt Faszinierendes Matterhorn - Reisetipps für 3 unvergessliche Tage

5 Tipps für eine achtsame Morgenroutine

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply